Kann ich gebären wo und wie ich will?

Das war eine der wichtigsten Fragen nach dem positiven Test. Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, dass jede schwangere Frau die freie Wahl hat. Dem ist jedoch schon länger nicht so. Der Beruf der Hebamme erfährt von der Politik und den Krankenkassen keinerlei Wertschätzung. Sie sind die Fachfrauen für Schwangerschaft, die Geburt und die Zeit danach. Es macht mich wütend und traurig zugleich wie dieser Beruf mit Füßen getreten wird.

Für Frauen und deren Partner ist die Schwangerschaft und die Geburt eine einmalige, sensible und schützenswerte Zeit! Wie kann es sein das Frau genau in dieser Zeit keine freie Wahl hat was mit ihr, ihrem ungeborenen Kind sowie Ihrem Körper geschieht.

Es haben sooo viele Hebammen ihren Beruf oder ihre selbständige Arbeit niedergelegt. Der Grund sind die unverhältnismäßig gestiegenen Versicherungsbeiträge die Hebammen zahlen müssen.

Es fängt also damit an, dass Frau am besten schon mit dem positivem Ovulationstest in den Händen auf Hebammensuche geht. Selbst dann hat sie keine Garantie eine Hebamme zu finden. Auch das Hebamme und Schwangere auf einer Wellenlänge sind, ist keine Selbstverständlichkeit mehr. Da Frau ja kaum Auswahl hat.

Ich spreche aus eigener Erfahrung. Meine ersten zwei Mädels sind im Krankenhaus geboren. Beide Geburten waren schön. Für mich allerdings eher durch Angst geprägt. Ständige CTG Überwachung, Medikamente, Dammverletzung bzw Schnitt, Geburt in Käferlage und keine Ruhe mit meinem neugeborenen Baby.

In meiner dritten Schwangerschaft 2009 war mir klar, dass ich einen anderen Weg gehen möchte. Also suchte ich mir eine Hebamme die mich durch die Schwangerschaft und Geburt begleiten sollte. Für mich war es eine der besten Entscheidungen die ich je getroffen habe.

Endlich keine vaginalen Untersuchungen und keine langen CTG Aufzeichnungen mehr. Dafür eine 1 zu 1 Betreuung bei mir zu Hause. Tolle Gespräche bei einer Tasse Tee, die mir Sicherheit und Selbstvertrauen gaben. Die Hebamme hat sich alle meine Sorgen, Gedanken und Wünsche geduldig angehört und respektiert. Ich fühlte mich durchweg mündig, sehr gut betreut und sicher.

So gut betreut und mit einem sicheren Gefühl war die Hausgeburt einfach wunderschön! Weniger schmerzhaft, ohne Geburtsverletzungen und ganz selbstbestimmt! Die Zeit danach war so ruhig und wundervoll.

Also war es für die nächste Schwangerschaft 2011 keine Frage wie und wo Schwangerschaft und Geburt betreut werden. Durch unseren Umzug 2010 in ein anderes Bundesland konnte ich leider nicht auf die Hebamme meiner letzten Schwangerschaft zurückgreifen und musste so auf die Suche nach einer Neuen gehen. Schon damals nicht mehr so einfach. Ich fand schließlich in einem 15 km entfernten Örtchen eine selbständige Hebamme. So kam ich wieder in den Genuß einer sehr gut betreuten Schwangerschaft und einer traumhaften Wassergeburt in unserem Wohnzimmer.

Im September 2016 habe ich dann den Hebammenmangel deutlich zu spüren bekommen. Für mich stand fest, dass keine andere Betreuung und auch keine Geburt außerhalb meiner vier Wände in Frage kommt. Ich habe mir tatsächlich meine Finger wund telefoniert und war schon wirklich verzweifelt. Jede mir bekannte oder empfohlene Hebamme hat ihren Beruf oder ihre Hausgeburtshilfe aufgegeben. Glücklicherweise haben wir in Bremen noch Geburtshäuser! In einem dieser fand ich meine jetztige Hebamme die mich und die Hausgeburt betreuen wird. Es sind zwar 23 km pro Strecke Fahrt, ich muss für jede Vorsorge ins Geburtshaus fahren und die Nachsorge wird, aus Kostengründen für meine Hebamme, eine Ortsansässige Hebamme übernehmen. Trotzdem bin ich sehr glücklich und dankbar dass es mir möglich ist noch einmal so selbstbestimmt meine Schwangerschaft und Geburt zu genießen.

Traurig und wütend beobachte ich was diese Entwicklung in der Geburtshilfe für die Zukunft und die Familienplanung meiner und aller unserer Töchter bedeutet!

Bis bald,

Eure Claudia

 

 

 

 

 

 

3 Gedanken zu “Kann ich gebären wo und wie ich will?

  1. Kannst du mir vielleicht verraten, wo du dir den Aquaborn Pool gekauft hast und warum du dich für diesen entschieden hast?
    Bin nämlich auf der Suche und mir sagt dieser aus dem Bauch heraus besonders zu ❤

    Über eine Antwort von dir würde ich mich extrem freuen!

    Liebe Grüße
    Mother Birth

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo,
      den Pool konnte ich damals von meiner Hebi leihen. Deshalb kann ich dir keine genauen Infos geben. Tut mir leid. :-(. Es war toll darin zu entbinden. Er war sehr stabil und hat mir guten Halt geboten. Ich kann ohn wirklich empfehlen. 🙂
      Hoffe du findest ihn in irgendeinem Shop. Liebe Grüße
      Claudia

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s